8 commembers dal’uniun sportiva Lumnezia e 14 commembers dall’uniun da giuventetgna da Cumbel han ensemen la fin d’jamna dils 21. – 23. d’october persequitau live l’emprema cuorsa dalla cuppa mundiala da Skis 2016 a Sölden.Venderdis suenter gentar essan partir cun nies car naven da Cumbel enviers Sölden. Suenter retrer las combras, sefar bials per la sortida ed ina buna tscheina…..ha la Party…

8 Mitglieder der USL sowie 14 Mitglieder der Jungmannschaft Cumbel haben zusammen am Wochenende vom 21.Oktober – 23.Oktober die ersten Ski Weltcuprenn der Saison in Sölden live mitverfolgt.Mit einem Car ging es dann am Freitag Nachmittag von Cumbel via Aarlberg, Imst nach Sölden. Vor dem Abendessen haben wir unsere Zimmer bezogen und uns für den Ausgang fein gemacht. Für viele war es das erste mal Live dabei zu sein. Nach einen feinen Z’nacht ging die Party los…. jedoch nicht für alle gleich lang.

 

Per enqual ei igl ensolver dalla sonda staus empau cuorts, pertgei dallas 8.15 essan serendi encunter il glatscher per mirar la cuorsa giganta dalla femnas.Glieud sco mustgas, in bellezia di, (per enqualin empau freid), ed ina atmosfera geniala, cunzun perquei ch’ina svizzra ha gudignau!

Einige mussten das Morgenessen ein wenig kürzen, denn 08.15 ging es Richtung Gletscher wo die Rennen stattfanden. Fantstisches Wetter und eine wunderbare Kulisse bescherten uns ein traumhaftes Rennen mit einem schweizer Sieg von Lara Gut!

 

La dumengia essan serendi si alla cuorsa cun nies car privat….. percletg! Dalla cuorsa dils umens era ei aunc bia dapli glieud, e per saver ira cun in shuttle spitgavins ualti ditg.Sco il di avon eran ils fans tut ord la suna. Ina atmosfera tut apparti. Musica, tibas, resgias a motor e paucas devan en il tun! Ils biars commembers eran aunc mai stai live ad ina cuorsa dalla cuppa mundiala da skis. Els eran tut faszinai! E gia cuort suenter la cuorsa ein tuts stai dil meini che quei ei bu stau la davosa!

Igl ei stau in fetg bi eveniment che ha plaschiu a giuven e vegl.Cun quella cuorta resumaziun sperein che vegnin l’auter onn d’animar dapli commembers da prender part a nies viadi.

 

Am Sonntag sind wir mit dem Car direkt zum Renngelände gefahren, was sich dann nach Rennschluss als hervorragende Idee herausstellte. Wir konnten direkt abfahren ohne lange schlange zu stehen um einen Shutlebus zu ergatern….Wie am Vortag waren die angereisten Fans und Zuschauer aus dem Häuschen. Mit Musik, Trompeten und Pauken sowie Motorsägen heizten die Fans alle Athleten an. Ein unbeschreibliches Gefühl. Einfach Super.Dieses wunderschöne Wochenende bleibt uns lange in Erinnerung, und nächstes Jahr kommen wir wieder.

Mit diesem kurzen Bericht hoffen wir dass nächstes Jahr noch mehr Mitglieder dabei sind.

 

Liebe Grüsse Michael